AKTIV-kreativ

Ihr Spezialist rund um Kindertagesstätten und Grundschule

Michael Widmann


Erfahrung und Kompetenz seit 1993

collaboration-community-cooperation-461049
collaboration-community-cooperation-461049
shapeimage_2-1

Settings für Pägagogen, ErzieherInnen, Menschen mit Gewalterfahrungen oder jenen welche in diesem Umfeld tätig sind.

 

„Psycho-sozialer Umgang mit Menschen die Gewalt erfahren haben und / oder jenen, welche mit diesen Personen tätig sind.“


Flüchtlinge (einzel Reisende, so wie Paare, Familien mit Kindern und alleinreisende Kinder / Jugendliche) die bei uns ankommen, haben viele schwierige Situationen hinter sich: angefangen von Verfolgung und Kriegserfahrungen im Heimatland, über abenteuerliche und gefährliche Fluchtwege bis hin zur Schwierigkeit, sich an eine neue total andere Kultur anzupassen.  


Um Anpassung und gutes Leben so schnell wie möglich zu erreichen, lohnt es sich, mit den Ressourcen dieser Menschen zu arbeiten und die „psychischen Krankheitssymptome“ eher als Anpassungsleistung – Stressreaktion- zu verstehen, denn als Krankheit. Anpassung bedingt durch die Flucht, Trennungen, Trauer usw. Zusätzlich ist für fast alle bei uns ankommenden Flüchtlinge/Asylbewerber das Konzept „Psychotherapie“ kulturfremd….


Was aber auch Menschen aus andern Kulturen benötigen sind: erhöhtes und effizientes Stress Management und eine Geschichte erstellen über das Geschehene. (da werden auch Gefühle und Werte einbezogen). Das hat die Menschheit schon immer gemacht, wie man sowohl in der Bibel, Odyssee, Ilias usw. lesen kann. Gerade weil wir aber kulturübergreifend arbeiten müssen, ist es wesentlich, so klar wie mögliche Konzepte zu haben und Techniken zu beherrschen.


Ziel unseres Angebotes ist, einen gesundheitsorientierten, ganzheitlichen Umgang mit den Menschen zu erlernen und Unterstützung für die Pädagogen, ErzieherInnen und Ehrenamtlichen zu sein.


„Psychotrauma und psychopathologische Folgen inkl. Verhaltensauffälligkeiten"


Ressourcengleichgewichtes (Hobfoll); Techniken zur –transkulturellen- Ressourcenmobilisierung- und zur eigenen Ressourcenaktivierung im Zusammenhang mit Selbstschutz (Gefahr der sekundären Traumatisierung und des Ausbrennens).        

Stress und daraus folgende körper-orientierte Beruhigung der Stress-Reaktionen.

Gedächtnisbildung


Kulturelle und geschlechtsspezifische Aspekte der Dissoziation.  

   

Das Angebot ist konzipiert als theoretisches- praktisches Angebot für Flüchtlinge, Migranten und personen welche mit dieser Personengruppe arbeiten und für sich ein Angebot benötigen.


Wir erarbeiten zusammen, mit den Betroffenen ein auf vertrauen basierendes gesundheitsorientes  Setting, ohne sie zu pathologisieren -und an den Psychiater/ Psychotherapeuten weiterzuweisen


Damit erreichen wir:

In den Settings erleben Sie Selbstwirksamkeit und werden daher schneller adaptieren können, ohne Zuflucht zu Krankheit oder psychosomatischen Symptomen nehmen zu müssen.

aktiv-kreativ Erstellt von Michael Widmann - 2020